AKG-Kunstpreis verliehen

Die Vernissage-Besucher zeigten sich von den Werken der Schülerinnen und Schüler begeistert und wählten im Laufe des Abends ihre Favoriten. Den ersten Publikumspreis der Oberstufe gewann Abiturientin Ramona Vastag für ihr Portrait eines Fuchses mit Acrylfarben auf Leinwand. Zehntklässlerin Franziska Pfülb hatte mit Wasserfarben eine surreale Landschaft mit dem Titel „Alpspitzgipfel“ entworfen, sodass sie die meisten Stimmen in dieser Kategorie erhielt. Marlene Albrecht, Schülerin der 5. Jahrgangsstufe, überzeugte mit ihrem Plakat zum Thema „Kunstfälscher“ und nahm sich den berühmten Dürer-Hasen zum Vorbild. Die jungen Künstler können sich über Geldpreise freuen, die der Förderverein „Freunde des Adam-Kraft-Gymnasiums“ gestiftet hatte. Schulleiter Harald Pinzner gratulierte und überreichte die Urkunden.

(Text/Foto: Stefanie Ulrich)

Eröffnung der Europawoche am AKG: Chanson-Abend mit Dany Tollemer

Mit einem grandiosen Chanson-Konzert wurde die Europawoche am Adam-Kraft-Gymnasium eröffnet. Die französische Sängerin Dany Tollemer bezauberte ihr Publikum nicht nur mit ihrer außergewöhnlichen Stimme, sondern auch mit ihrer charmant-lebendigen Vortragsart. Mit ihrem kongenialen Partner am Klavier, Andreas Rüsing, hatte sie ein Chanson-Programm arrangiert, das keine Wünsche offenließ: Mit Klassikern wie Édith Piafs „Non je ne regrette rien“ bis hin zu Joe Dasins „Aux Champs-Elysées“ animierte Dany Tollemer ihr Publikum immer wieder miteinzustimmen. Dass ihr der Text ihrer Lieder sehr wichtig ist, transportierte die Sängerin eindrücklich mit einer geradezu symbiotischen Vereinigung von Stimme, Gestik und Mimik. Ein unvergesslicher Auftakt im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft: Vive la France, vive l’Europe!         

                                   (Text/Foto: Stefanie Ulrich)

Besuch aus La Réunion

24 Französischschüler des Adam-Kraft-Gymnasiums hatten ihre Herbstferien auf der Insel La Réunion, dem französische Département im Indischen Ozean verbracht. Nun durften sie ihre Austauschpartner in Schwabach begrüßen. „Für viele der 13-15-jährigen Jugendlichen ist es die erste Reise nach Europa, dementsprechend groß war die Aufregung“, erzählte die begleitende Lehrerin Danielle Rey. Sie unterrichtet in La Rivière am dortigen College Hegesippe Hoarau Deutsch als Hauptfach. So können die Schüler zweisprachig mit ihren Austauschpartnern kommunizieren: auf Deutsch und auf Französisch.

Skikurs einmal anders

Es war wieder soweit: am ersten Samstag im Februar machten sich die achten Klassen nach Wagrain auf, um dort ihre Schulskiwoche zu verbringen. Nein, nicht schon wieder, werden die Leser sagen, nein, nicht schon wieder dieser alljährlich fast gleich lautenden Bericht über Schüler, die in nach fünf Jahren mal wieder tiefverschneiter Winterlandschaft das Skifahren gelernt und sich bis zu den schwarzen Abfahrten hoch bzw. diese hinunter gearbeitet haben. Daher soll im Mittelpunkt dieses Berichts das Alternativprogramm stehen, besser gesagt die 19 Schüler, die sich in den Wintersportdisziplinen Eislauf, Eisstockschießen, Langlauf und Biathlon sportlich betätigt haben. Über diese Aktivitäten berichteten einzelne Schüler im Rückblick wie folgt:

Regionalsieger bei "Jugend forscht"

Untersuchung der „Radikalquelle Mikrowelle“ bringt den 1. Preis

Ende Februar starteten die bundesweiten Wettbewerbe von „Jugend forscht“ 2017. In Erlangen präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber zunächst beim Regionalentscheid ihre Arbeiten und Forschungsergebnisse. Mit dabei waren wieder zwei Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums, die sich bereits im letzten Jahr mit einem beachtlichen dritten Preis einen Namen gemacht hatten: die Zehntklässler Tom Albrecht und Patrick Domke. Nun ziehen die beiden Nachwuchsforscher als Regionalsieger in den im April anstehenden Landeswettbewerb ein.