Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium 

Logo AKG gross

Broschure2  Broschure3 RolloverBroschure5

Blaues Theater als kulturelles Herzstück

Wiedereröffnung des renovierten Theaters mit Impro-Show – Förderverein finanzierte die technische Modernisierung

Generationen von Schülerinnen und Schüler sammelten erste Bühnenerfahrungen im Dachgeschoss des Adam-Kraft-Gymnasiums - im legendären Blauen Theater, das mittlerweile in die Jahre gekommen war. Vor der Ausrichtung der Bayerischen Theatertage im Jahr 2015 stand fest: Das Blaue Theater muss technisch erneuert und renoviert werden. Nach drei Jahren stetiger Modernisierungsarbeit wurden die Räumlichkeiten mit einer amüsanten Bühnenshow der Improvisationstheatergruppe feierlich eröffnet. „Alles fing mit zwei Dachfenstern an, die nicht mehr geschlossen werden konnten“, berichtete Ursula Stieglmeier, die Vorsitzende des Fördervereins „Freunde des Adam-Kraft-Gymnasiums“ e.V. Daraufhin entschloss sich der Förderverein, eine umfassende Renovierung mit 7500 Euro zu unterstützen. Auch die Hermann Gutmann-Stiftung stellte 4000 Euro zur Verfügung, die Sparkasse 1000 Euro.

Feuerfeste Vorhänge rahmen die Bühne ein, die neue Elektronik konnte hinter die Bühne verlagert werden, neue Traversen ermöglichen die Montage verschiedenster LED-Scheinwerfer. Auch ein großer, lichtstarker Beamer bietet für die Bühnentechnik flexible Gestaltungsmöglichkeiten. Und nicht zuletzt sorgen Geländer hinter der Bühne für die Sicherheit der Schauspieler.

Die Theaterlehrer Henning Krüger, Dr. Johannes Möhler und Stephanie Hitzler richteten ihren großen Dank nicht nur an die großzügigen und engagierten Stifter, sondern auch an das Bauamt der Stadt Schwabach und die Schulleitung. Zudem formulierten Theaterschüler von der fünften bis zur zwölften Jahrgangsstufe, welchen Stellenwert für sie das Schauspielern neben dem Schulalltag einnimmt. Für sie sei es eine Möglichkeit, die Facetten ihrer Persönlichkeit auszuleben und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. „Und die Glücksgefühle beim Schlussapplaus zu spüren, ist ein unbeschreiblich schöner Moment“, fügte eine fünfzehnjährige Schülerin hinzu. Auch der stellvertretende Schulleiter Hartmut Maiberger konstatierte den Stellenwert des Theaterspielens am Adam-Kraft-Gymnasium: „Mit der Einführung der Theaterklassen vor zwei Jahren ist ein ganzheitlicher Bildungsansatz verbunden. Vor allem im Hinblick auf die Persönlichkeitsbildung kann man auf unserer Bühne tolle Erfolge bestaunen. Für mich ist das eine Form der gelebten Kompetenzorientierung, die Lebensbejahung, Stabilität und die Stärkung des Selbstvertrauens in den Mittelpunkt stellt.“

Das Adam-Kraft-Gymnasium ist nun für die kommenden Generationen der Theaterschüler gerüstet. Drei Theaterklassen in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe profitieren von der neuen Ausstattung, vier weitere Theatergruppen und ein P-Seminar „Kindertheater“ bereiten sich höchst motiviert auf ihre Aufführungen in diesem Schuljahr vor.

Text/Foto: Stefanie Ulrich