Zwei Bayerische Landespreise im Europäischen Wettbewerb

Kreativ lernend Europa entdecken und mitgestalten – das ist das Ziel des Europäischen Wettbewerbs, der 2018 zum 65. Mal stattfand. Unter den jährlich 85.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an bundesweit rund 1.200 Schulen befanden sich auch viele Schülerinnen und Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums. Die Arbeiten von zwei AKG-Schülerinnen, angeleitet von Kunsterzieherin Lisa Lang, wurden nun auf Landesebene prämiert: Die Zehntklässlerin Sera Arld wurde für ihre Handschriftencollage zum Thema „Das geschriebene Wort“ ausgezeichnet. Hannah Delica aus der achten Jahrgangsstufe erhielt für ihre künstlerische Interpretation von „Vergiss mein nicht“ ebenfalls einen Bayerischen Landespreis.

Der Wettbewerb forderte zu vertiefter Auseinandersetzung mit europäischen Themen und Fragestellungen im Unterricht auf und verfolgte das Ziel, den Europagedanken zu stärken.

Text/Foto: Stefanie Ulrich