Unser Schulsanitätsdienst

Die Schulsanis des Adam-Kraft-Gymnasiums können sich über neue Poloshirts freuen. Knapp zwanzig Jungs und Mädels der sechsten bis zwölften Klasse stehen an der Schule bereit, um bei Blessuren aller Art, Übelkeit aber auch schweren Verletzungen Erste-Hilfe zu leisten. Das tun sie nicht nur während der Schulzeit, sondern auch bei Veranstaltungen der Schule wie Konzerten oder Sportfesten. Damit sie dabei in Zukunft auch gut erkennbar sind, haben sie einheitliche Poloshirts erhalten. Für die regelmäßige Übung und Erste-Hilfe-Praxis zeichnet sich die Schwabacher Johanniter-Jugend verantwortlich. Sie schickt einmal im Monat einen Ausbilder in die Schule, um mit den Kindern und Jugendlichen die richtigen Handgriffe zu üben und die Einsätze der zurückliegenden Wochen zu besprechen. Dabei darf dann auch richtig Kunstblut fließen, damit die Arbeit richtig realistisch wird. Die Gruppe am AKG ist einer von drei Schulsanitätsdiensten, die die Johanniter in Schwabach betreuen.

Ziel dieser Gruppen ist, schon frühzeitig das Gefühl dafür zu wecken, daß Erste-Hilfe nichts ist, wovor man Angst haben muß. "Wer hier mit den Johannitern das Helfen lernt, wird sich später als Erwachsener auch eher trauen, in Notlagen hinzufassen, statt nur zum Handy zu greifen und zu filmen", weiß Gudrun Schöttner, die Betreuungslehrkraft der Schule. Im zurückliegenden Schuljahr haben die Schulsanis am AKG rund 60 Mal Erste-Hilfe geleistet und standen bei mehreren Schulveranstaltungen als Ersthelfer bereit.

sani17 2

Die Poloshirts wurden unter anderem durch eine Spende der Firma Werbeleo aus Fürth ermöglicht.