AKG-Volleyballer erreichen den 3. Platz in Bayern

Am 15.5.2017 fand in der Schwabacher Goldschlägerhalle das Nordbayerische Qualifikationsturnier Volleyball der Altersklasse Jungen IV (Jahrgang 2004-06) statt. Als Bezirksfinalsieger hatten sich die Jungs vom Adam-Kraft-Gymnasium für dieses Finale qualifiziert. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Schwabach, Dr. Roland Oeser, der auch die Sieger aus den anderen nordbayerischen Regierungsbezirken im 900jährigen Jubiläumsjahr der Stadt herzlich willkommen hieß und bei dieser Gelegenheit an den 1992 tödlich verunglückten „Ziehvater“ des Volleyballs und damaligen stellvertretenden Schulleiter des AKG, Hans Zuleeg, erinnerte, ging es auf vier Spielfeldern um den Einzug in das bayerische Landesfinale im Schulvolleyball.

In einem von Stützpunkttrainerin Gabi Stallwitz und ihren Helfern inklusive der Verpflegung perfekt vorbereiteten Ambiente fanden 24 meist hochklassige Duelle im Spielsystem 3:3 mit jeweils einem Gewinnsatz bis 25 statt. Jede Mannschaft durfte zwei Teams ins Rennen schicken. Die AKG-Jungen, betreut von Tobias Ruska und Hartmut Maiberger, fanden gleich gut ins Turnier. Das E.T.A. Hoffmann Gymnasium aus Bamberg wurde klar besiegt. In allen vier Sätzen setzten sich die Schwabacher Volleyballer souverän durch. In der anderen Auftaktbegegnung behauptete sich das Frobenius-Gymnasium Hammelburg gegen die Realschule aus Furth im Wald ebenso mit 4:0 Sätzen. Die zweite Partie brachte dann bereits die Entscheidung um Platz eins. In vier hart umkämpften Spielen unterlag Schwabach in allen Sätzen relativ knapp gegen die Gäste aus Unterfranken, die im Verein mit der gleichen Mannschaft bereits Nordbayernmeister geworden waren. Eine Sensation eigentlich, dass die Gastgeber, die sich ausschließlich über das Stützpunkttraining der Schule auf den Wettkampf vorbereitet hatten, so gut mithalten konnten. Zeitgleich besiegte Bamberg die Mannschaft aus Furth im Wald mit 4:0 Sätzen. In den beiden letzten Spielen gewann Schwabach gegen Furth im Wald mit 3:1 und Hammelburg besiegte Bamberg klar mit 4:0 und löste damit die Fahrkarte zum Landesfinale. Dies bedeutete am Ende einen überaus respektablen zweiten Platz in Nordbayern für die Mannschaft des Adam-Kraft-Gymnasiums, die zusammen mit dem Zweiten des Südbayernturniers Platz drei in Bayern für sich in Anspruch nehmen kann. Wettkampfleiter Christoph Neubert und die Hammelburger Spieler verteilten die zugehörigen Bronze-Medaillen an die stolzen Spieler, fast alle von ihnen auch sehr aktive Schwabacher Fußballspieler.

                                                                                                                                                                Text: Christian Leipold / Foto: Stefanie Ulrich