„Hin und weg“

9. Klassen besuchen Sonderausstellung zu Migration und Kulturtransfer von und nach Schwabach im Stadtmuseum

SAM 8482 SmallWarm war´s am 23.06.2017 auf dem Weg zum Stadtmuseum, doch noch heißer nicht nur im übertragenen Sinn wurde es in der Ausstellung „Hin und weg“, die nicht – wie erhofft - in gut klimatisierten Räumen stattfand, sondern in tropischer Schwüle, die dem Gobelin-Teppich geschuldet war, der nur bei konstant hohem Feuchtigkeitsgehalt aufbewahrt und präsentiert werden darf! Weit mehr als 900 Jahre Schwabacher Siedlungs-, Wanderungs- und Kulturgeschichte werden in der Sonderschau, die noch bis zum 23. Juli im Stadtmuseum zu sehen ist, längsschnittartig beleuchtet. Für die 9. Klassen bot sich im Rahmen des Geschichtsunterrichts mit der Behandlung der Migrationsströme nach dem Zweiten Weltkrieg und anlässlich des Stadtjubiläums eine gute Gelegenheit die Überblicksausstellung zu besuchen.

AKG-Volleyballer erreichen den 3. Platz in Bayern

Am 15.5.2017 fand in der Schwabacher Goldschlägerhalle das Nordbayerische Qualifikationsturnier Volleyball der Altersklasse Jungen IV (Jahrgang 2004-06) statt. Als Bezirksfinalsieger hatten sich die Jungs vom Adam-Kraft-Gymnasium für dieses Finale qualifiziert. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Schwabach, Dr. Roland Oeser, der auch die Sieger aus den anderen nordbayerischen Regierungsbezirken im 900jährigen Jubiläumsjahr der Stadt herzlich willkommen hieß und bei dieser Gelegenheit an den 1992 tödlich verunglückten „Ziehvater“ des Volleyballs und damaligen stellvertretenden Schulleiter des AKG, Hans Zuleeg, erinnerte, ging es auf vier Spielfeldern um den Einzug in das bayerische Landesfinale im Schulvolleyball.

Besuch in Les Sables 2017

Schüleraustausch Adam-Kraft-Gymnasium Schwabach mit den Collèges Pierre Mauger und Jean Monnet in Les Sables d’Olonne vom 24.04. bis 01.05.2017

Obwohl noch im letzten Jahr die Fortführung des bereits seit über 40 Jahren bestehenden Austauschs mit Les Sables d’Olonne sehr ungewiss war, konnten dieses Jahr doch wieder die große Anzahl von 43 Schülern der 6. – 9. Jahrgangsstufe für eine gute Woche an den Atlantik fahren. Die Teilnahme einer so großen Gruppe war möglich, da wir nun sogar mit einer weiteren Schule zusammenarbeiten, dem Collège Jean Monnet.

Diskussion am Europatag: Q11-Schüler befragen Experten

„Warum muss der Salzgehalt im Brot europäisch geregelt werden?“ Auch dieser skurill anmutenden Problematik nahm sich Tobias Winkler, Leiter des Informationsbüros des europäischen Parlaments in München, bereitwillig an. Anlässlich des Europatages stellte er sich den Anliegen der Q11-Schülerinnen und Schüler in der Mensa des Adam-Kraft-Gymnasiums.

Schwabach (akg) Zu Beginn gewährte der gebürtige Roßtaler den Jugendlichen einen Einblick in seine Arbeit in der Landeshauptstadt: Der Politikwissenschaftler sammelte bereits in Brüssel Erfahrungen in der Europapolitik, bevor er 2015 Leiter des Informationsbüros wurde. Winkler unterstützt von München aus die Öffentlichkeitsarbeit aller deutschen Abgeordneten – parteiübergreifend.

AKG-Kunstpreis verliehen

Die Vernissage-Besucher zeigten sich von den Werken der Schülerinnen und Schüler begeistert und wählten im Laufe des Abends ihre Favoriten. Den ersten Publikumspreis der Oberstufe gewann Abiturientin Ramona Vastag für ihr Portrait eines Fuchses mit Acrylfarben auf Leinwand. Zehntklässlerin Franziska Pfülb hatte mit Wasserfarben eine surreale Landschaft mit dem Titel „Alpspitzgipfel“ entworfen, sodass sie die meisten Stimmen in dieser Kategorie erhielt. Marlene Albrecht, Schülerin der 5. Jahrgangsstufe, überzeugte mit ihrem Plakat zum Thema „Kunstfälscher“ und nahm sich den berühmten Dürer-Hasen zum Vorbild. Die jungen Künstler können sich über Geldpreise freuen, die der Förderverein „Freunde des Adam-Kraft-Gymnasiums“ gestiftet hatte. Schulleiter Harald Pinzner gratulierte und überreichte die Urkunden.

(Text/Foto: Stefanie Ulrich)